CVN PATCH

Die CVN Prüfsumme und der Patch

Die CVN ( Calibration Verification Number ) kann immer per OBD2 Schnittstelle abgefragt werden. Dies kann in der Regel jedes herkömmliche Diagnosegerät. 
Auch die Werkstätten und unter anderem der TÜV, fragt diese Prüfsumme ab. So werden unter anderem Modifikationen an der Motorsoftware kontrolliert. 
Nicht bei jedem Fahrzeug kontrolliert der TÜV diese CVN Prüfsumme, meist ist die Prüfung beim TÜV zum Beispiel für Fahrzeuge aus der VW AG ( Volkswagen, Seat, Skoda, Audi, Porsche, Cupra ) sowie des BMW Konzerns relevant. Der CVN Patch ist verfügbar für die MEDC17 Steuergeräte-Baureihe der Firma Bosch. 

Nach einer Änderung der Motorsoftware ändert sich automatisch die vom Steuergerät kalkulierte CRC16-Prüfsumme. Passt nun die Prüfsumme der Calibration nicht mit der in dem entsprechenden Gerät vorgeschriebenen Prüfsumme zu dieser Calibration, wird der TÜV die HU verweigern

Dank dem Powermod Performance CVN Patch haben wir die Möglichkeit die CVN-Prüfsumme zu korrigieren. So wird trotz einer Kennfeldoptimierung die CVN-Prüfsumme der original Software angezeigt und im Steuergerät gespeichert. Dank dieser Methode gibt es keine Probleme beim TÜV, auch bei den Fahrzeugen die vom Diesel-Skandal-Update betroffen sind.

Ein CVN-Patch ist bei einer softwaretechnischen Änderung durch Powermod Performance im Preis mit inbegriffen. Sollte ein CVN-Patch auf ein Fremd-Tuning angewendet werden, so beläuft sich der Preis auf 229€.

cvm patch korrektur chiptuning